Austausch, Gespräch und Andacht

Austausch, Gespräch und Andacht

Die Bund-Länder-Konferenz hat den harten Lockdown zu Ostern beschlossen. Das bedeutet für viele Menschen, dass sie die Karwoche und die Ostertage alleine oder im kleinen Kreis verbringen. Der ökumenische Verein Andere Zeiten e.V. bietet daher am 31. März einen telefonischen Sprechtag an. Unter der Nummer 040 4711 2739 sind zum telefonischen Sprechtag am Mittwoch, den 31. März, zwischen 10 und 18 Uhr mehrere Leitungen besetzt. »Vielen fehlt in dieser Zeit das persönliche Gespräch. Wir bieten Menschen, die sich einsam fühlen, ein offenes Ohr. Die Themen können sich um Gott und die Welt drehen, je nach dem Bedürfnis der Anrufer:innen «, sagt Frank Hofmann, Chefredakteur des Vereins Andere Zeiten.

Außerdem stellt der Verein eine Handreichung für eine individuelle Osterfeier bereit. Die 12-seitige Broschüre mit dem Titel »Du bist gemeint« enthält Gebete, Lieder und berührende Texte und ist kostenlos hier herunterladbar. Für einen Kostenbeitrag von 0,50 Euro (plus Versand) ist die gedruckte Broschüre im DIN A5-Format auch beim Verein Andere Zeiten zu bestellen – im Internet unter www.anderezeiten.de/bestellen/ oder telefonisch unter 040/47 11 27 27.       

Seit Beginn der Fastenzeit tauschen sich zudem viele Interessierte virtuell auf den Social Media-Kanälen des Vereins aus, besonders im Andere Zeiten-Fastenforum unter  www.anderezeiten.de/forum/

Klagelieder. Leseoratorium in 5 Szenen

Klagelieder. Leseoratorium in 5 Szenen

Eingeteilt für eine szenische Verlesung in vier Rollen – für vier Personen oder zum meditativen Vortrag allein.

Die Dichtung der Klagelieder kann in uns Empathie wecken für das Leid in der heutigen Welt. Die Worte und die damit heraufbeschworenen Bilder sprechen für sich. Sie sind keine Berichte, die man schnell überlesen kann, sondern Texte, die man Zeile für Zeile wie in einer geführten Meditation wirken lassen muss.

Dies kann kostenpflichtig im Liturgischen Institut, Trier bestellt werden: www.liturgie.de